Unsere kleine Rothenbergfarm
Unsere kleine Rothenbergfarm

Unsere Laufenten & Murladen-Enten

Seit November 2014 haben wir Laufenten. Sie haben bei uns einen ca. 500qm großen Garten mit einem Gartenteich von ca. 20qm. Wie haben mit zwei Erpel angefangen, und Ihnen ein Mini-Stall unter unser Baumhaus gebaut.

 

Nachdem ein Erpel im Dezember vom Fuchs geholt wurde, haben wir im Januar wieder zwei Erpel dazu bekommen. Hier hat der Fuchs dann mitten im Tag, direkt an unserem Haus, wieder zugeschlagen, und sich ein weiteren Erpel geholt. Dabei wurde er durch Zufall von mehreren Personen beobachtet. Daraufhin habe wie den Gartenzaun ausbessert, und haben seitdem keine Verluste mehr, obwohl wird seit einigen Monaten die Enten abend nicht mehr in den Stall treiben. Die Stalltür stehr zwar offen, der Stall wird aber auch bei Minustemperaturen um 10 Grad nicht genutzt.

 

Laufenten sind sehr wetterhart. Wegen ihrer Beweglichkeit brauchen sie allerdings ein großen Auslauf, sind aber mit einem niedrigen Zaun zufrieden weil sie kaum fliegen.  Das allerwichtigste ist ein Wasserbecken oder eine Wasserfläche wo sie sich austoben können. Die meiste Zeit halten sich unsere Enten im Teich oder in unmittelbarer Nähe des Wassers auf. Die Teichvegetation können sie allerdings total vergessen. Innerhalb kürzester Zeit werden sie im Teich und am Teichrand nichts Grünes mehr finden. Das Zusammenleben mit Fischen in einem kleinen Teich ist nicht möglich, da der Sauerstoffgehalt auf Grund des Entenkotes stark abnimmt.

Die Lieblingsspeise der Laufenten sind Nacktschnecken. In unserem Garten hat deshalb keine Schnecke ein Chance.

 

Nachzucht

Im April 2015 haben wir dann 16 Eier im Brutgerät ausgebrütet aus denen dann 16 munteren Entenküken geschlüpft sind. Mit diesen hatten wir viel Spaß und Arbeit. Die Arbeit hörte dann schlagartig  auf, nachdem die junge Enten mit sechs Wochen den Teich für sich entdeckt hatten. Sie blieben dann immer im Garten ohne in den Stall zu gehen und bekamen zwei mal am Tag ihr Futter. Den Rest suchten sie sich im Garten selbst.

Alle Enten und drei Erpel haben wir inzwischen abgegeben, sodass wir noch eine muntere Herde von 5 Erpel haben. Das ist jetzt die richtige Anzahl für unseren 500qm großen Garten, und ohne "Mädels" ist da eine recht entspannte und harmonische Angelegenheit.

 

2018

Jetzt haben wir aktuell noch vier Laufenten in unserem Garten. Im April haben wir den Entenbestand noch um 8 Murladenenten aufgestockt die aber bei den Hühner im Gehege sind, aber einen eigenen Stall haben. Die Murladenenten bkommen nach einer Eingewöhnungsphase von uns kaum noch Körnerfutter. Sie suchen sich ihren Futterbedarf vorwiegend auf der Weide. 

 

 

 

 

 

 

 

Entenküken direkt nach dem Schlupf
kurze Zeit nach dem Schlupf schon putzmunter
mit drei Wochen kann man schon mit den Geschwistern die Welt erobern
Entenküken wachsen rasant schnell

 

Eier von ganzjährlich  freilaufenden Hühnern zu verkaufen!

__________________

Interessenten für kleinen privaten Tauschhandel gesucht!

__________________

 

Wir bieten so lange der Vorrat reicht

  • Tagesfrische Eier von frei laufenden Hühnern
  • Auf Vorbestellung frisch oder als Tiefkühlprodukt:
  • Bio-Freilandhähnchen / Suppenhühner / Hähnchenkeulen /Freiland- Enten ganz / Entenbrust / Entenkeule / Geflügelwürste zum Kochen, Braten oder Grillen / verschiedene Geflügelwurstspezialitäten in kleinen 230ml Gläsern (Haltbarkeit ungekühlt ca. 4-6 Monate)
  • ab Ende Mitte Oktober 2018  alle Arten Rindfleisch und Wurst vom Weiderind
  • (nur mit gutem Gras und Heu gefüttert (kein Kraftfutter und keine Medikamente)/

 

Wir suchen

Alle Arten von Salat

Alle Arten von Gemüse und Knollenpflanzen (außer Kartoffeln/ Erbsen und Möhren)

Kleine Mengen Beeren zum Essen (nicht für Marmelade oder zum Einfrieren)

Pilze aus unseren Wäldern oder aus dem eigenen Keller

Selbstgemachter Käse

(nicht benötigt werden Obst/Nüsse und selbstgebackenes Brot)

(Weitere Infos unter 0173/1783535)

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Unsere kleine Rothenbergfarm